Einstiegsdroge!

Fotografiert habe ich schon als Kind. Mit einer einfachen Kondakkamera, bei der nur ausgelöst und der Film für jedes Bild weitertransportiert werden musste, fing es an. Die Kamera geistert noch irgendwo auf dem Estrich rum, zusammen mit einer Canon EOS 650 und einer Canon EOS 620, die ich mir beide nach der Mittelschulreife mit Ferienjobs erspart habe.  Mit den beiden Canons habe ich dann auch viel fotografiert, doch irgendwann schlief das Ganze ein. Die Kosten für die Filme und deren Entwicklung überstiegen einfach mit der Zeit meine Mittel. Und zudem blieb ich in meiner fotografischen Entwicklung irgendwie stecken.

Der Wiedereinstieg kam 15 Jahre später mit dem Kauf der Canon G2. Die Kompaktkameras von Canon der G-Reihe gelten auch heute noch als sehr gute Wahl. Tatsächlich kam der Spass am Fotografieren wieder, bedingt auch durch die Tatsache, dass ich die Bilder direkt ansehen konnte und keine weiteren Folgekosten für Film und Entwicklung hatte. Einziger Wehrmutstropfen war, dass der Autofokus nicht sehr flott war und die Kamera eine deutliche Auslöseverzögerung hatte. Gerade bei Sportaufnahmen ein Handycap, dass mich zwei Jahre später in die Arme von Nikon trieb.

Wer 2004 eine ausreichend schnelle Digitalkamera suchte, war gezwungen, sich eine Spiegelreflexkamera samt neuen Objektiven anzuschaffen. Canon bot die 300D und die 10D an, Nikon präsentierte die D70. Letztere erstand ich samt dem Kitobjektiv AF-S Nikkor 18-70 mm 1:3,5-4,5 ED. Und damit ging es richtig los. Vor allem im Hallensport startete ich meine ersten richtigen Gehversuche, stellte jedoch bald fest, dass gerade in diesem Bereicht die Empfindlichkeit der Kamera mich bald an die Grenzen brachte. Der Kauf der D200 zwei Jahre später versprach diesbezüglich Verbesserungen, die sich jedoch für mich nur teilweise erfüllten. Die D70 jedoch verkaufte ich und blieb schlussendlich meiner D200 bis 2010 treu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s