Bald kommt er – mein erster Workshop

Eigentlich verrückt – Nächste Woche startet mein erster Workshop: Peoplefotografie. Und ich sichte meine Bilder und stelle fest, dass ich kaum Porträts habe. Dabei finde ich ja Porträtfotografie wesentlich spannender als beispielsweise Landschaftsfotografie. Warum? Weil sie mich emotional ansprechen. Ich könnte sonst auch keinen anderen Grund angeben. 

Doch was hindert mich daran, mehr Porträts zu machen? Ein Grund ist sicherlich in meinem Charakterwesen zu suchen: Ich bin etwas schüchtern und brauche etwas Überwindung, andere Menschen von mir aus anzusprechen. Aber ich bin überzeugt, so geht es den meisten von Euch auch, oder? Nun ist es bei mir allerdings nicht so, dass so schüchtern bin, dass ich niemanden anspreche. Aber jemanden anzuquatschen und sagen: „Hey, ich will ein paar Bilder mit Dir machen!“, das krieg ich schon deswegen nicht hin, weil ich in der Peoplefotografie so ziemlich wenig Erfahrung habe. Und schlussendlich will ich ja meine Bilder auch rumzeigen können.
Und so wird das Dilemma zu einer Negativspirale. Ich hoffe, im Workshop ein paar gute Anregungen, Tipps und persönliche Korrekturen zu erhalten, so dass ich mir beispielsweise auch traue, mit einem Model zu treffen und mich mehr in das Thema einzufuchsen.
So neben bei bemerkt: Ich habe ja den Kurs bei Patrick „Paddy“ Ludolph gebucht (hier geht es zur Kursbeschreibung) und auch sein Videotutorial angesehen.

So, und das sind drei meiner ausgesuchten Bilder 🙂

1408352155_full.jpeg

 

1408352165_full.jpeg

 

Porträt 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s